Journal von Hademarern für Hademarer um Hademare!

Hademare. Meinungen, Porträts, Persönlicheiten, Unternehmer, Freunde, Feinde vom Hademare.

Montag, 3. September 2012

Polizei MK: Von wegen, Mädchen machen so etwas nicht...

28.08.2012 | 11:59 Uhr Hemer (ots) -

Am Montagabend erfuhren Beamte der Polizeiwache Hemer, dass sich mehrere junge Leute im Umfeld eines Schnellrestaurants an der Bahnhofstraße aufhalten und dort offenbar mit illegalen Drogen Handel treiben. Als Funkstreifenbesatzungen den Bereich daraufhin gezielt überprüften, ergriff eine 14-jährige Schülerin aus Menden die Flucht und versuchte, zu Fuß einer Überprüfung zu entgehen. Allerdings reichten ihre läuferischen Fähigkeiten nicht aus. Die Verdächtige wurde an der Clara-Schumann-Straße von Polizeibeamten eingeholt, gestellt und vorläufig festgenommen. 

Zwar wurde bei der Schülerin zu diesem Zeitpunkt kein Rauschgift gefunden, jedoch wurde festgestellt, dass sie kurz zuvor andere Anwesende gezielt nach Drogen gefragt hatte und im Anschluss daran im Innenstadtbereich auch Drogen konsumiert hatte. Im Zuge der ersten Ermittlungen ergab sich weiterer dringender Tatverdacht auch gegen zwei andere weibliche Jugendliche im Alter von 14 bzw. 16 Jahren. 

Die 16-Jährige wurde ebenfalls im Innenstadtbereich von der Polizei angetroffen und von einer Beamtin durchsucht. Dabei wurden in der Kleidung der Verdächtigen mehrere Drogenpäckchen gefunden und beschlagnahmt. Aufgrund der gegebenen Verdachtslage informierte die Polizei die zuständige Staatsanwaltschaft. Eine Bereitschaftsrichterin erließ daraufhin einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung einer Tatverdächtigen. Die Maßnahme wurde durch Beamte der Kriminalwache sofort vollzogen. Die Polizei leitete gegen mehrere Jugendliche Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein und informierte deren Eltern. Die Ermittlungen dauern an.
Kommentar veröffentlichen